And suddenly it´s morning.

Der Hamburger Künstler Stefan Marx hat vor Jahren mit mir zusammen in Hamburg an einer Schule studiert, die unter uns Studenten immer nur “die Armgartstraße” genannt wurde (nach der Straße, in der unsere Design-Hochschule in Winterhude lag). Während wir anderen in unseren Zeichenkursen brav den Anweisungen unserer Professoren folgten, machte Stefan schon zu Hochschulzeiten konsequent sein eigenes Ding und gestaltete u.a. für das Skate-Label Cleptomanix legendäre T-Shirts, Boxershorts und Skateboards. Heute wird Stefan von der Galerie Karin Guenther in der Admiralitätstraße in Hamburg vertreten, veröffentlicht regelmäßig im nieves Verlag und gestaltet T-Shirts und Poster für den Offenbacher Techno-Club Robert Johnson.

Auf der Suche nach einer schönen Tagesdecke kam mir heute die wunderschöne, schwarz-weisse Merino-Decke von Stefan wieder unter, die fast 3 Kilogramm wiegt. Sie war 2010 eine Jahresgabe des Kunstvereins Hamburg und wurde in einer Auflage von 20 Stück angefertigt. Ist die nicht ein Knaller?

And suddenly it´s morning, 2010


Rechts auf dem Bild: the artist himself, Stefan Marx.

fotos: s-marx.de, kunstverein.de (Foto der Merino-Decke von Fred Dott).