Streifen

Marimekko Tasaraita stripes dress kleid streifen

Was mich in letzter Zeit während der Arbeit für PETERSEN sehr beschäftigt hat: dass das Schöne oft in den einfachen Dingen steckt. In einer Blusenfalte. Oder einer Wolke, die sich vor die Sonne geschoben hat.

Dass etwas Schönes nicht immer brandneu gekauft sein muss. Dass eine Jeans erst eingetragen wirklich schön ist. Und immer schöner wird, je mehr wir mit ihr unternehmen. Tanzen gehen. Auf dem Sofa herumliegen und amerikanische TV-Shows gucken. Fahrrad fahren. Äpfel pflücken. All diese Dinge machen sie nur noch besser.

Und wie schön doch auch eine Tote Bag aus Leder irgendwann ausschaut, wenn sie morgens auf dem Weg in die Arbeit ab und zu mit einem winzigen Schwung Kaffee aus dem Pappbecher bekleckern worden ist (vorausgesetzt, man hat sofort ein Tempotaschentuch zur Hand – sonst wird´s auf Dauer ein bißchen eklig!).

Vorgestern fand ich dieses gestreifte Nachtkleid auf einem Tumblr-Blog. So hübsch! Es ist von Marimekko. Das “Tasaraita Stripes”– Kleid. Kommt gleich auf meine Weihnachtswunschliste!

Ich bin mir sicher, dass auch dieses Kleid nach einiger Zeit nur immer noch schöner wird. Je öfters wir darin schlafen und von Apfelbäumen träumen.

Foto: PETERSEN auf Tumblr via Adi loves