Party-Themen

RODARTE Sweater with jewelled Collar

Es gibt ihn noch!

Der “Meeting”-Pullover, über den ich neulich berichtete, er ist tatsächlich noch im Internet erhältlich. “Petersen”-Blog-Leserin Iris hat im Netz rechercheriert und den Pullover von RODARTE diese Woche auf der Shopping-Seite “Forward Forward” für mich aufgetrieben. Für diesen Verdienst müsste Iris eigentlich mit der (frei von mir erfundenen) Auszeichnung “online shopping researcher of the month” gekührt werden. Wie sehr bewundere ich Menschen, die die Gabe besitzen, mit zwei, drei gezielten Schlagworten ruckizucki eine superschwer auffindbare Klamotte im Netz aufzutreiben. Iris, dankeschön!

Ich lasse mich bei der Online-Recherche viel zu leicht ablenken. Kaum habe ich den Suchbegriff “extrem warme Winterski-Fäustlinge für Damen” eingegeben und will mich gerade durch die Ergebnisliste scrollen, erblicke ich aus dem rechten Augenwinkel in der Randspalte eine kleine, quadratische Anzeige für kuschelige “Skihütten in St. Moritz”. Nicht, dass ich plane, in diesem Winter eine zu mieten. Aber: man weiß ja nie. Könnte doch sein, dass ich demnächst auf eine stinkelangweilige Stehparty eingeladen bin und dann aus dem Nichts heraus ganz schnell ein Thema auf den Tisch bringen muss, welches zur Saison passt und mich idealerweise auch selbst noch ein winziges bißchen interessiert. Da kommt mir so ein Stichwort wie “St.Moritz” sehr gelegen. Kennt jeder. Hat jeder eine Meinung zu.

Passiert Euch nie? Dass Ihr auf lahme Parties eingeladen seid? Wie S-C-H-Ö-N für Euch.

Stehen wir nicht, seitdem wir dreißig geworden sind, ständig auf Parties neben jemandem herum, der gerade Probleme im Job hat, mit der Freundin, den Kindern, mit dem Rücken oder im besten Fall noch mit dem Auto? Wann genau hat es eigentlich begonnen, dass wir uns nur noch über todernste Dinge unterhalten? War es nach der Uni? In den ersten Berufsjahren? Nach Abschluss des ersten, eigenen Bausparvertrages?

Ich selbst mache es nicht besser. Längst ist aus mir jemand geworden, der Sätze mit “früher war es doch immer soundso…” beginnt. Ein Beispiel? Früher konnte es doch durchaus passieren, dass sich jemand auf einer Party runter vor den mit Bierdosen und Wodkaflaschen randvoll zugepackten Kühlschrank hockte, eine Dose “Astra” herausfischte und über die Schulter in den Raum hineinrief: “Hat jemand gestern eigentlich die”Simpsons”-Folge gesehen, in der Flanders radioaktiv verseuchtes Fleisch bei Apu im Kwickie-Markt einkauft?” Passiert doch heute selten. Vielleicht werde ich auf der nächsten Party mal wieder ein “Simpsons”-Thema anschneiden. Wobei die “Simpsons” früher schon auch noch einen höheren Stellenwert hatten, als es heute vielleicht der Fall ist.

Aber Schluß jetzt mit “früher” und “damals”. Den alten Zeiten nachzujammern, das ist doch selbst meinen Eltern zu doof. Und dass ich dies schon zu Beginn eines frisch angebrochenen Jahres tue, sollte mir mal lieber zu denken geben.

Und damit schnell zurück zum “Rodarte”-Pulli: ich habe ihn mir am Ende dann doch nicht bestellt. Er ist zwar im Sale, aber was nützt einem denn eine Reduzierung von 2990,- auf dann “nur noch” 1645,- Dollar? Ganz ehrlich: mir jetzt erstmal gar nichts.

Und damit: happy thursday!

RODARTE Sweater with jewelled Collar2

Fotos: Forwardforward.com