These days…

tumblr_n24l46nOkj1rsyaepo1_1280

Unglaublich. In zwei Tagen ist der März schon wieder rum. Ging das nicht schnell?

Ich freue mich auf den April. Auf das Kaffeetrinken draußen auf der Straße, vielleicht dann auch schon wieder nur im Sweatshirt und ganz ohne die dicke Winterjacke.

Ich freue mich auf Ostern in Irland. Auf unseren kleinen Familienausflug zur irischen Verwandschaft. Ich freue mich auf “Irish Scones”, von denen ich Woche für Woche bei uns zuhause am Frühstückstisch höre, dass sie so ganz anders sein sollen, als es die englischen und amerikanischen sind. Aus lauter Mangel an frischen Zutaten haben die Iren das Rezept vor vielen Jahren nämlich so sehr vereinfachen müssen, dass am Ende ein ganz unprätentiöser Scone dabei herausgekommen ist. Einer, den jeder Backen kann. Auch das ärmste Kirchenmäuslein. Diesen Armeleute-Scone will ich vor Ort natürlich unbedingt probieren. Hab´ doch schon so viel von ihm gehört.

Heimlich träume ich im Moment auch von einem “Aran Islands”-Strickpulli, den ich mir aus Irland mitbringen möchte. Ich kann zwar nicht so ganz einschätzen, wann genau während all unserem Familientrubel über die Feiertage noch die Zeit dafür sein wird, in Dublin und Rosslare nach dem perfekten Seemanns-Pullover zu suchen. But I will try. Vielleicht passts ja in einer glücklichen Minute gerade mal.

Überhaupt: ich freue mich auch schon sehr auf das Reisen im Frühling. Eine Freundin lud mich neulich zu sich nach Barcelona ein. Eine andere nach Köln. Beide will ich gern besuchen. Ach, Berlin, ich find´ Dich so super! Und jetzt hat ja auch Dein Frühling gerade begonnen. Deine Kirschbäume blühen schon wieder, ganz frisch und pudrig zartrosa. Fernbleiben werde ich Dir im April also eh nicht lang. Ist fest versprochen.

Happy friday Euch allen…

Foto: Death by Elocution on Tumblr